7 Erfolgsstrategien für Kommunikator:innen

Kompetent sein reicht nicht - nur wer akzeptiert wird, kann im Unternehmen etwas bewirken. Mit unseren 7 Tipps erlangst du Expertenstatus bei internen und externen Teams und bei Führungskräften.

Ein Symbolbild

Beate hat uns auf den Praxitagen von SCM als Referentinnen erlebt und schreibt uns: "Ich fand euren Vortrag super klasse - gerne würde ich eure Erfolgsstrategien an meine Kollegin in der internen Kommunikation weitergeben -könnt ihr für mich die Punkte noch einmal zusammenfassen?" Machen wir, Beate.

1. Erlange Expertenstatus auf deinem Gebiet

Verlasse dich nicht nur auf dein Bauchgefühl und deine Erfahrung. Bilde dich weiter und argumentiere mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, Studien und Modellen. Das Textwende-Maß® hilft dir zum Beispiel, Hürden in der Kommunikation zu benennen und Kritik zielgerichtet anzubringen.

2. Setze dir ein konkretes Ziel

Achte darauf, dass du nicht nur Erfüllungsgehilfe für Führungskräfte bist. Finde dafür einen Bereich, in dem du die Dinge selbst gestalten kannst und Erfolge sichtbar werden. Das kann zum Beispiel ein eigenes Format sein, aber auch die Einführung eines Monitorings etc.

3. Verschaffe dir einen Überblick

Du bist in deinem Unternehmen für einen Bereich zuständig, z. B. Social Media? Schau dir auf jeden Fall die anderen Bereiche an und hospitiere z. B. in der internen Kommunikation, im Marketing oder im Kundencenter. Du wirst nur erfolgreich sein, wenn du alle Bereiche und deren Kommunikation kennst.

4. Vernetze dich

Menschen aus der Kommunikation sind meist gut im Networking - doch wie sieht das Netzwerk aus? Unser Tipp: Tausche dich regelmäßig mit Kommunizierenden aus anderen Unternehmen und Branchen aus. Am besten im kleinen Kreis, in dem alle konkrete Themen und Fragen ansprechen können.

5. Befähige andere

Finde in deinem Unternehmen andere Personen, die Lust haben, mit dir erfolgreich zu sein. Bilde diese zu Botschaftern oder Coaches aus. Du wirst staunen, wie sehr dies die Qualität der Kommunikation steigert. Wenn dir dafür das Know-how fehlt oder du keine Zeit hast, hole dir externe Hilfe.

6. Denke über die Kommunikation heraus

Ob du erfolgreich bist, hängt auch davon ab, wie gut die Prozesse, wie leistungsstark die IT, wie klar formuliert die Vision und Mission sind. Wenn du Handlungsbedarf siehst - misch dich ein und nimm diese Dinge nicht als gegeben hin.

7. Sei unbequem

Gute Kommunikation regt an - und manche auch auf. Wenn du es allen recht machen willst, erreichst du niemanden. Freu dich über Kritik und frage dich, wie dich diese weiterbringen kann. Damit du nicht an dir zweifelst, achte darauf, dass du Tipp 1 berücksichtigt hast.

Ania Dornheim

ist Partnerin bei Textwende und seit über 20 Jahren als Kommunikationsberaterin, Trainerin, Coach und Texterin aktiv. Sie berät zusammen mit Sabine Krippl und ihrem Team Unternehmen bei der internen und externen Kommunikation und bildet Textcoaches aus.

 

 

Zurück zur Blogübersicht

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 2 und 8.

Die Verarbeitung Deiner Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.