Publikationen

Komplexe Inhalte verständlich präsentieren

Sie erstellen Powerpoint-Präsentationen, längere Konzepte oder Berichte? Mit Barbara Mintos Prinzip der Pyramide können Sie Ihren Zeitaufwand deutlich reduzieren und zugleich klarer und kürzer schreiben.

/ /

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Wer Präsentationen erstellt, Berichte schreibt oder Konzepte entwickelt, kennt das Problem: Wie sollen all die Informationen kompakt und verständlich dargestellt werden? Wo steckt die Kernbotschaft? Und wie lässt sich ein roter Faden spinnen?

Inhalte gruppieren und in eine Struktur bringen: Bei all diesen Fragen ist das "Prinzip der Pyramide" von Barbara Minto hilfreich. In erster Linie geht es darum, Informationen schnell und logisch zu gruppieren und in eine bestimmte, immer gleiche Struktur zu bringen.

Eine Technik, die eigentlich in der Schule gelehrt werden sollte. Doch dort setzt man immer noch auf den klassischen Textaufbau: Einleitung - Hauptteil - Schluss.

Bei Minto kommt der Schluss immer vor dem Hauptteil: Die Kernbotschaft, das Ergebnis, die Empfehlung, die Antwort auf eine Frage. Der Verfasser muss sich deshalb auch zuerst fragen, worum es ihm eigentlich mit seinem Text (oder seiner Präsentation) geht.

Die Praxis sieht meist anders aus: Viele Autoren beginnen mit ihrem Text, bevor sie eine Kernbotschaft formuliert haben und entwickeln ihre Ideen erst beim Schreiben.


Der Leser ordnet von oben nach unten

Der Leser jedoch kann dabei oft nicht folgen und verliert den Überblick (und das Interesse). Für ihn ist das so genannte "Top-down-Denken" deutlich einfacher.

Zuerst erfährt er die Kernbotschaft: Zum Beispiel "Das neue Produkt sollte eingeführt werden". Natürlich fragt er sich sofort: "Warum?"

Bei der Pyramide folgen deshalb die "Schlüsselaussagen", mit denen die Frage der Leser beantwortet werden: Z. B. "Das Produkt ist günstig zu produzieren" und "das Produkt ist im Trend". Selbstverständlich produzieren auch diese Aussagen beim Leser (oder Hörer) wieder Fragen: "Welche Kosten entstehen denn genau?" oder "Woran lässt sich der Trend festmachen"?

In einer dritten Ebene werden diese Fragen durch Fakten beantwortet.

Quelle: Barbara Minto, Das Prinzip der Pyramide. Ideen klar, verständlich und erfolgreich kommunizieren. Pearson Studium,, 2005, S. 27

Der Artikel hat Ihnen gefallen? Jetzt teilen!

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Wir freuen uns über jeden Kommentar.