Schreibtipps

Redewendung erklärt

Viele Redewendungen lassen sich gut in E-Mails einbinden: Sie sind lebendig und bildhaft. Doch Vorsicht - so manche Redewendung wird in der Umgangssprache falsch verwendet.

/ /

So heißt es "auf den Nägeln brennen" und nicht "unter den Nädeln". Warum ist das so?

Die Herkunft dieser Wendung ist nicht eindeutig geklärt. Manche leiten sie von der mittelalterlichen Folter her: Damals wurden Deliquenten glühende Kohlen auf die Fingerspitzen gelegt. Vielleicht kommt die Wendung aber aus den Klöstern: Die Mönche klebten sich früher kleine Wachskerzen auf die Daumennägel, um bei der Frühmesse - wenn es noch nicht hell genug war, im Gebetbuch lesen zu können.

Der Artikel hat Ihnen gefallen? Jetzt teilen!

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Wir freuen uns über jeden Kommentar.