Schreibtipps

"Strengstens verboten"

"Ein Mann sitzt im Nichtraucherabteil und raucht. Da kommt der Schaffner, zeigt auf das Schild und raunzt ihn an:

/ /

"Können Sie nicht lesen? Was steht denn da auf dem Schild?"
Der Reisende entgegnet: "Rauchen verboten"
" Darauf der Schaffner: "Na sehn Sie. Und was machen Sie?"
Der Reisende: ""Es heißt aber nicht "strengstens".

Aus: Anekdoten, Geschichten, Metaphern für Führungskräfte, Haufe Verlag

Wenn in Unternehmen oder Institutionen Dinge in der Regel nicht einfach "verboten", sondern "strengstens verboten" werden, entsteht ein unangehmer Abnutzungseffekt: Das normale Verbot wird nicht mehr ernst genommen. Auch Mahnungen, in denen Wörtchen wie "letzte" oder "allerletzte" fehlen, haben häufig nicht die gewünschte Wirkung.

Der Artikel hat Ihnen gefallen? Jetzt teilen!

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Wir freuen uns über jeden Kommentar.