Online oder in Präsenz? Wie lernt es sich besser?

Bei Textwende könnt ihr zwischen Online-Workshops und Präsenzseminar wählen. Wir beraten euch gern, welche Trainingsform am besten zu euren Zielen passt. Auch eine Kombi ist natürlich möglich.

Ein Laufband - darauf sind die Füße einer trainierenden Person zu sehen - als Symbol für unsere Schreibtrainings

Das Wichtigste zuerst: Textwende-Trainings machen immer mega viel Spaß - ob in Präsenz oder online! Denn nicht der Bildschirm ist schuld, wenn ein Webinar langweilig ist. Und nur, weil der Trainer, bzw. die Trainerin, vorne im Raum steht, wird ein Präsenztraining nicht spannend.

Bei uns ist immer die Gruppe der Star - nicht wir Trainerinnen. Unsere Aufgabe ist, die Lehrangebote gehirngerecht aufzubauen. Das heißt, die Teilnehmenden können sich beteiligen, ihr Wissen einbringen und direkt ausprobieren. Die Tools und Techniken, die wir dafür verwenden, sind online andere als in Präsenz.

 

Ein kleiner Vergleich - Schreibtrainings Online oder in Präsenz

Online

Ortsunabhängig
Teilnehmende aus unterschiedlichen Standorten können gemeinsam lernen. Die oft lästige Anfahrt, die Kosten für die Übernachtung - all das wird gespart und schont Geldbeutel und Umwelt.

Zeitsparend
Mit einem Klick und es geht los - und nicht nur das Training. Auch die Übungen! Während im Präsenztraining sich alle erst einmal sammeln müssen und die Laptops hochgefahren werden, ist im Breakout-Raum alles bereit.

Teilbar!
Ein Online-Training lässt sich in mehrere kurze Sessions aufteilen, so dass die Teilnehmenden das neue Wissen zunächst in ihrer Praxis ausprobieren können. Dies ist gerade in der Wissensvermittlung von großem Vorteil.

 

Vor Ort

Atmospährisch
Spüren, wie es den anderen geht, sich mitreißen lassen - dafür braucht es die unmittelbare Nähe. Ein großer, heller Seminarraum trägt auch dazu bei, sich Inhalte besser merken zu können.

Haptisch
Im Präsenztraining können wir mit unterschiedlichem Material arbeiten: Moderationskarten, Stifte, Pinnwände und vieles mehr. Die Inhalte gemeinsam zu entwickeln und zu sortieren, sorgt für Abwechslung.  

Gruppendynamisch
Im Präsenztraining werden Störungen im Team oder zwischen Leitung und Gruppe deutlicher. Eine erfahrene Leitung spricht dies an und kann dem Team helfen, zukünftig besser miteinander zu arbeiten.

Die Vorteile der einen Form beschreiben zugleich die Nachteile der anderen.


Manches lässt sich aufheben - so arbeiten wir zum Beispiel online mit einem digitalen Whiteboard, visualisieren viel und lassen die Teilnehmenden auch vor dem Bildschirm mit Material arbeiten. Im Präsenztraining nutzen wir Online-Tools wie Menti, um den Teilnehmenden anonyme Bewertungen zu ermöglichen.

 


Unsere Tipps für ein gelungenes Schreibtraining

Gehirngerechtes Webinar

  • Maßgeschneidertes Konzept mit passenden Vorher-Nachher-Beispielen
  • Mind. 2 x 3 Stunden interaktiver Online-Workshop mit einer Pause von mind. 5 Werktagen
  • Dazwischen individuelles Online-Coaching zwischen den Sessions

Ideal, wenn

  • es vor darum geht, die Teilnehmenden zu befähigen, die Inhalte umzusetzen. Denn jeder Teilnehmende kann die Inhalte im eigenen Tempo zwischen den Sessions ausprobieren
  • das Team aus Teilnehmende besteht, die weit entfernt von einander arbeiten, unterschiedliche Funktionen und Erfahrungen haben. Im Online-Training lässt sich vieles anonymisieren. Einige Mitarbeitende trauen sich dadurch eher, mitzumachen.
  • das Team sich gut versteht  

 

Motivierendes Präsenztraining

  • Umfangreiches Briefing, ggf. mit Umfrage, welche Erwartungen die Teilnehmenden haben.
  • 1-bis 2-tägiges Präsenztraining, am besten etwas entfernt von dem eigenen Büro
  • Qualitätscheck nach 3-6 Monaten, ggf. Refresher

 

Ideal, wenn

  • es darum geht, die Teilnehmenden für das Thema zu gewinnen und die Bedeutung guter Kommunikation bewusst zu machen bzw. die Gruppe zusammenzuschweißen oder Störungen im Team zu klären. Textwende ist sehr erfahren damit, auch schwierige Gruppen zu leiten und zu motivieren.
  • das Ambiente stimmt und die Teilnehmenden einmal aus dem Alltag herauskommen sollen - ggf. um die Leistung zu steigern und mit neuem Schwung an die Arbeit zu gehen.

„Das Online-Training war informativ, lehrreich, augenöffnend, kurzweilig und vieles mehr. Das Feedback des Teams war geradezu schwärmerisch.“

Dijana Tanasic
Senior Marketing Communication Manager TIMOCOM GbmH

Sabine Krippl und Ania Dornheim

führen gemeinsam die Agentur Textwende. Sie unterstützen Unternehmen mit Strategien, Tools, Trainings und Texten. Ihre Vision: Kommunikator:innen werden zu Stars im Unternehmen.

 

Textwende: Ania Dornheim & Sabine Krippl

Zurück zur Blogübersicht

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 6 und 3?

Die Verarbeitung Deiner Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.