Unser Blog

Marketing / Vertrieb / Customer Service

Stimmungsvolles Bild mit BlĂŒten im Abendlicht - als Symbol fĂŒr Stimmung in Texten

Storytelling im Schreibseminar

Im Seminar erzĂ€hlen wir gerne kurze Geschichten und Anekdoten - denn diese prĂ€gen sich besonders gut ein. Die folgende Geschichte rĂŒhrt viele Teilnehmende, dabei ist sie weniger sentimental, als es den Anschein hat.

Blogbeitrag lesen

Start auf einer Laufbahn als Symbolbild

Antworten auf Beschwerden: Der erste Satz zÀhlt

Die ersten Worte entscheiden oft, ob eine Antwort akzeptiert wird oder nicht. Mit Floskeln wie "vielen Dank fĂŒr Ihre Nachricht" oder "wie am Telefon besprochen" erreichen wir unsere Zielgruppe nicht.

Blogbeitrag lesen

Ein gemalter Kaktus, auf dem die Wörter lediglich, eigentlich und gemĂ€ĂŸ steht. Wörter, die wir Stachelwörter nennen.

Diese Wörter solltest du besser streichen

"Das Wort gleicht der Biene - es kann Honig geben und es hat einen Stachel." Aus dem Talmud. Vor allem FĂŒllwörter wie "grundsĂ€tzlich" oder "eigentlich" sind kleine Stachel im Text, deren Wirkung wir nicht unterschĂ€tzen sollten. Eine kleine Stachelwörter-Liste.

Blogbeitrag lesen

Ein platter Reifen als Symbolbild fĂŒr die oft schlechte TextqualitĂ€t in Unternehmen

Guter Service sieht anders aus

Klassische Werbung ist teuer und bringt immer weniger: Menschen vertrauen lieber ihrem Netzwerk. „Kundenbeziehungsmanagement“ lautet die Antwort. Denn begeisterte Kunden sind in der digitalen Welt die besten WerbetrĂ€ger. Doch ein BerĂŒhrungspunkt mit dem Kunden wird von der Old Economy strĂ€flich vernachlĂ€ssigt 


Blogbeitrag lesen

Ein Mensch treibt Sport und versucht dabei auf der Straße einen Spagat

Zwischen den Welten - der tÀgliche Spagat bei der Kommunikation

Im Netz wird ĂŒber digitale Workplaces und Customer Experience diskutiert. Dabei kĂ€mpfen die meisten Kommunikator:innen um ganz banale Dinge: Zum Beispiel um kurze SĂ€tze.

Blogbeitrag lesen

Eine Frau haucht, um zu prĂŒfen, ob sie Mundgeruch hat - eventuell gĂ€hnt sie auch

Wer liest schon gern rechtssichere Texte?

Paragrafen im Text sind so sexy wie Mundgeruch beim KĂŒssen. Jurist:innen und Rechtsabteilungen sehen das natĂŒrlich anders: Nicht, dass sie bei "gemĂ€ĂŸ AGB, Abs. 3" lustvoll aufstöhnen wĂŒrden - Texte haben fĂŒr sie einfach nichts Emotionales. Ein MissverstĂ€ndnis, das Unternehmen viel Geld kostet.

Blogbeitrag lesen